Bauindustrie

Wir beraten Hersteller und Händler der Bauindustrie dabei, ihre Vertriebsstrukturen zu digitalisieren und die unterschiedlichen Vertriebsstufen miteinander zu vernetzen. 

BITTE SCROLLEN

BAUINDUSTRIE

Über uns

Wir besitzen mehr als 20 Jahre Erfah­rung in der Bau­branche, sowohl in geschäfts­führender als auch in beratender Funktion. Wir glauben, dass es kein vergleich­bares Beratungs­unter­nehmen gibt, das die Bau­branche in Digi­talisierung und Ver­trieb so ver­siert beraten kann wie wir.

Marktsituation

Die Bau­branche ist in den letzten Jahren um 2,5% gewach­sen und auch die Zukunfts­aus­sichten sind positiv: Bis 2020 wird ein Plus von 2,9% erwartet. Die hohe Aus­las­tung führt dazu, dass die Abar­beitung voller Auftrags­bücher im Fokus steht und not­wendige strate­gische Anpassungen mit Blick auf die Digitali­sierung vernach­lässigt werden. Im Jahr 2017 betrugen die Aus­gaben für Digitali­sierungs­projekte in der Bau­branche ca. 0,5 Mrd.€, andere Bran­chen geben gemessen an Ihrem Umsatz­volumen das Zehn­fache für Digitali­sierung aus. Dadurch bleiben erheb­liche Potenziale unge­nutzt: Würden beispiels­weise digitale Planungs­programme zur Visuali­sierung und Steuerung von Bau­projekten ein­gesetzt, könnte laut Schätzungen ein zusätz­liches Wachs­tum von drei Prozent generiert werden.

Zudem ändern sich die Markt­strukturen in der Bau­branche. In den USA erobern Platt­formen wie das Bau-Startup Katerra immer größere Markt­anteile und zeigen, wie modernes Bauen im digi­talen Zeit­alter funktionieren kann. Katerra ist ein Komplett­lösungs­anbieter für den gesamten Bau­prozess – angefangen bei der Planung, über Material­beschaffung und Ferti­gung bis hin zur Aus­lieferung und Mon­tage. Sie beschäftigen eigene Produkt­entwickler, Designer, Mon­teure und Software­entwickler, verzichten dabei weitest­gehend auf Fremd­hersteller, Zwischen­händler und verar­beitende Betriebe und geben dem End­verbraucher bewusst nur einen Ansprech­partner. Gerüstet mit einem Milliarden­budget des japa­nischen Haupt­investors Soft­bank werden bestehende Struk­turen und Pro­zesse der klassischen Bau­branche radikal erneuert. Auch in Deutsch­land gibt es bereits erste Anbieter, die diesen Weg anstreben. Das Berliner Startup STEGIMONDO beispiels­weise, das auf seinem Marktplatz Dach­decker­leistungen anbietet und vermittelt.

Unser Ansatz

Trotz der Hoch­konjunk­tur ist es an der Zeit, pro­aktiv zu han­deln und sich auf die Ver­änderungen syste­matisch einzustellen. Für den Er­folg in der digi­talen Welt ist aber eine einfache Kopie von Digital­strate­gien aus dem Silicon Valley nicht aus­reichend. Wir sind der Über­zeu­gung, dass die deutsche Bau­wirtschaft eigene Digitali­sierungs­ansätze ver­folgen muss, die den branchen­spezifischen Vertriebs­strukturen Rech­nung tragen. Das heißt, die digitale Trans­formation muss in Netz­werken entlang des mehr­stufigen Vertriebs­wegs erfolgen und zwingend Her­steller, Hän­dler, verarbei­tende Betriebe und den End­kunden gleicher­maßen berück­sichtigen.

Wir beraten Hersteller und Händler aus der Bau­industrie dabei, Ihre Vertriebs­strukturen zu digitali­sieren und die unter­schied­lichen Vertriebs­stufen miteinander zu vernetzen. Mit unseren Beratungs­ansätzen haben wir Unter­nehmen dabei geholfen, ihre Gewinne nach­haltig um durch­schnittlich 100 bis 300 Basis­punkte zu steigern. Um unsere Empfeh­lungen auszuarbeiten, sam­meln und analy­sieren wir metho­disch fundiert Daten, Markt­informa­tionen, Experten­beurtei­lungen und Best Prac­tices.

Zu unseren Projekten für Hersteller in der Baubranche gehören:

 

  • Entlang des mehrstufigen Vertriebsweges:
    • Steigerung der Prozesseffizienz durch Standardisierung und Automatisierung des Datenaustauschs
    • Optimierung der Customer Journey durch Analyse netzwerkbezogener Daten
    • Stärkung der digitalen Kompetenz von Partnerunternehmen
  • Entwicklung von digitalen Markt- und Vertriebswegstrategien
  • Entwicklung eines leistungsorientierten Preis- und Konditionensystems im mehrstufigen Vertrieb („Händlerwertmanagement“)

Zu unseren Projekten für Händler in der Baubranche gehören:

 

  • Entlang des mehrstufigen Vertriebsweges:
    • Steigerung der Prozesseffizienz durch Standardisierung und Automatisierung des Datenaustauschs
    • Optimierung der Customer Journey durch Analyse netzwerkbezogener Daten
  • Entwicklung hocheffektiver Kundensegmentierungsschemata
  • Entwicklung und Steuerung von herstellerunabhängigen Bruttopreissystemen
  • Ertragsorientierte Aufschlags-/Preislistenkalkulation

IHR ANSPRECHPARTNER

BÖCKER ZIEMEN GmbH & Co. KG

Ubierstr. 94

53173 Bonn