BREKO Marktanalyse20

8. September 2020

Bonn. Der BREKO (Bun­des­­ver­band Breit­­band­­kommuni­­kation e. V.) hat gemein­­sam mit dem TK-Experten Prof. Dr. Jens Böcker die BREKO Markt­­analyse20 vorge­stellt – und da­mit alle wich­ti­gen Zah­len, Daten und Fak­ten zur aktu­el­len Lage auf dem TK-Markt. Die Ergeb­nisse zeigen eine posi­tive Ent­wick­lung des Glas­faser­ausbaus in Deutsch­land. Die Anzahl der verfüg­baren Glas­faser­anschlüsse, die Nach­frage nach schnel­lem Inter­net sowie die Investi­tionen in den Aus­bau stei­gen. Die Treiber dieser Ent­wick­lung sind weiter­hin die alter­na­tiven Netz­betrei­ber. ­

Wich­tig­ste Erkennt­nisse aus der BREKO Markt­analyse20:

  • Glas­­faser­­quote und Investi­­tionen stei­­gen: Zu­­wachs von 1,1 Mil­lionen Glas­­faser­­anschlüssen; Investi­­tionen auf 9,6 Mil­liar­den Euro gestie­­gen.
  • Daten­­hun­ger wächst wäh­­rend Corona-Pan­­demie deut­lich: Nach­­frage nach Glas­­faser­­anschlüs­sen auf hohem Niveau.
  • Mobil­­funk auch zukün­­ftig kein Fest­­netz-Ersatz: Fest­netz­anschlüsse spie­len nach wie vor die ent­schei­dende Rolle für den Daten­trans­port in Deutsch­land.
  • Trotz Förder­­program­­men erfolgt Groß­­teil des Aus­­baus eigen­­wirt­­schaft­­lich: Die BREKO-Netz­­betrei­­ber set­zen weiter­­hin klar auf den eigen­­wirt­schaft­­lichen Glas­­faser­­ausbau.

Sie möchten die gesamte Studie lesen?

BÖCKER ZIEMEN GmbH & Co. KG

Ubierstr. 94

53173 Bonn